21. Internationale
Photoszene
Köln 2012

Begegnungen in China

  • Claudia Kroth: Wasserträger in Hohot (Autonome Provinz Innere Mongolei)

Als aufstrebende Wirtschaftsmacht gerät China immer mehr in den Blickpunkt der Weltöffentlichkeit. Aus europäischer Sicht gibt es vieles an China zu kritisieren: Menschenrechte, Produktionsbedingungen, Umweltverschmutzung – um nur einige Punkte zu nennen. Doch wir sollten China nicht nur darauf reduzieren. Ein System zu entwickeln, das 1,3 Milliarden Einwohnern gerecht wird, braucht Zeit.

Mit meinen Porträts möchte ich den Blick von der Politik und der Wirtschaft weg auf die Menschen und ihr Umfeld in dem sie leben, lenken. Während meiner Reisen durch China hatte ich viele interessante Begegnungen in den Großstädten und auf dem Land. Überall erlebte ich Hilfsbereitschaft und Anteilnahme. Die Disziplin und Gelassenheit der Chinesen haben mich oft beeindruckt. In dieser Hinsicht können wir noch vieles von ihnen lernen.

Zurück zur Liste

Kommentare

Bisher gibt es keinen Kommentar zu dieser Ausstellung. Schreiben Sie den ersten!

Einen Kommentar schreiben ↓

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Die Eingaben werden nicht angezeigt. Wir behalten uns das Recht vor, beleidigende oder den Anstand verletzende, unwahre und irreführende Kommentare zu löschen bzw. zu redigieren.


Künstler

Claudia Kroth

Ort

Galerie Smend
Mainzer Straße 31
50678 Köln
(0221) 31 20 47

Dauer

17.09. bis 23.09.

Eröffnung

17.09.2012, 20:00 Uhr

Öffnungszeiten

Di-So11-19 Uhr

und nach Vereinbarung.

Internet

www.smend.de