21. Internationale
Photoszene
Köln 2012

Wie sich Deutschland neu erfand

  • Schmölz, Rex am Ring

    Karl Hugo Schmölz »Rex am Ring: Blick auf die Bühne von den letzten Stuehlen« 1951, © Archiv Wim Cox

  • Tankstelle Ecke Oskar Jaegerstrasse bei Nacht, 1952

    Karl Hugo Schmölz, Tankstelle Ecke Oskar Jaegerstrasse bei Nacht, 1952 © Archiv Wim Cox

Fotografien von Karl Hugo Schmölz aus dem Archiv Wim Cox, Kuratiert von Thomas Linden

Obwohl die Arbeiten des Fotografen Karl Hugo Schmölz (1917-1986) eine außergewöhnliche Qualität besitzen, wurde sein fotografisches Werk noch nicht in einer größeren Präsentation gewürdigt.

Ab dem 6. September 2012 zeigt das LVR-LandesMuseum Bonn 65 teils großformatige Werke in einer von Thomas Linden kuratierten Ausstellung. Neben Vintages finden sich Vergrößerungen in Formaten von über 15 Quadratmetern.

Makellose Rundungen, gleißendes Licht, harte Schatten und verführerische Oberflächen. Die Architektur der Fünfziger Jahre hat mehr zu bieten als den Mief der Nierentisch-Ära. Mit einem Blick für die Ästhetik der Nachkriegszeit gilt es, das Werk dieses Fotografen zu entdecken, der zu den Meistern seiner Zeit gehörte.
Gleich in den ersten Tagen nach Kriegende fotografierte Schmölz mit der Präzision seiner Plattenkamera die bizarren Ruinenlandschaften. Während der Jahre des Wiederaufbaus lieferte er mit seinen Auftragsarbeiten eine Art Panoramablick auf die Entwicklung von Architektur und Design, jenen Künsten, mit denen man sich im Westen Deutschlands das Ambiente für eine neue Identität zuzulegen suchte.

Die Aufnahmen aus dem Archiv Wim Cox zeigen Fassaden, Schaufenster, Autosalons und Tankstelle, aber auch Interieurs von Privathäusern, Büros oder Kinopalästen. Schmölz perfektionierte sein Handwerk zur Kunst und zeigte die analoge Fotografie auf dem Höhepunkt ihrer Entwicklung.

Die Ausstellung wird gefördert durch die Kunststiftung NRW.

Zurück zur Liste

Kommentare

  • Kommentar von List. 30. Oktober 2012, 14:25

    phantastische Ausstellung!unbedingt anschauen..:-)

Einen Kommentar schreiben ↓

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Die Eingaben werden nicht angezeigt. Wir behalten uns das Recht vor, beleidigende oder den Anstand verletzende, unwahre und irreführende Kommentare zu löschen bzw. zu redigieren.


Künstler

Karl Hugo Schmölz

Ort

LVR LandesMuseum Bonn
Colmantstraße 14-16
53115 Bonn

Dauer

06.09. bis 28.10.

Öffnungszeiten

Di–Fr, So11–18 Uhr
Sa13–18 Uhr

Internet

www.rlmb.lvr.de