21. Internationale
Photoszene
Köln 2012

Events

24. Internationaler BFF-Förderpreis & Reinhart-Wolf-Preis 2012

20. September | 19 : 30 Uhr | MAKK, An der Rechtschule 5, 50677 Köln

In diesem Jahr wird der Internationale BFF-Förderpreis & Reinhart-Wolf-Preis in der „Photographer’s Night“ am Donnerstag, 20.09.2012, um 19.30 Uhr, im MAK Museum für Angewandte Kunst in Köln anlässlich der 21. Internationalen Photoszene Köln verliehen. Kartenbestellungen hier

Ausgestellt werden die Arbeiten der fünf Preisträger vom 24 1. – 17. 2. 2013 in Stuttgart im Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg. Beworben haben sich um den 24. BFF-Förderpreis & Reinhart-Wolf-Preis 83 Hochschulabsolventen aus Dänemark, England, der Schweiz und aus Deutschland.

Die Sieger des 24. Internationalen BFF-Förderpreises 2012 sind: Liang Gao von der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg für seine Abschlussarbeit „Einblicke, China“. Paula Markert von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg für ihre Abschlussarbeit „Die Verhältnisse“. Lene Münch von der Fachhochschule Hannover für ihre Arbeit „Der Apparat“ und Philipp Peter Wülfing von der Folkwang Universität der Künste – Campus Wuppertal für seine Arbeit „Alzheimer“. Und als ‚Best of the Best‘ wird die Abschlussarbeit „Cockaignesque“ von Helen Sobiralski von der Fachhochschule Dortmund mit dem BFF-Förderpreis & Reinhart-Wolf-Preis ausgezeichnet. Sie erhält zuätzlich zu dem Preisgeld von der Leica Camera AG als Leihgabe für ein Jahr eine Leica M9 mit Objektiv.

Als einer der renommiertesten und mit 12.500 Euro höchstdotierten Förderpreise für Hochschulabsolventen verschafft der BFF-Förderpreis den ausgezeichneten Fotografen ein internationales Medienecho, hohe Preisgelder und Ausstellungs-tourneen. Von diesem Engagement des BFF, Kodak, des ‚stern‘, ‚NEON‘, Leica, der Reinhart-Wolf-Stiftung und des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg profitierten bis heute: 141 Preisträger, 2400 Bewerber von 150 Hochschulen aus 24 Ländern und über 100 ausstellende Institutionen, Galerien und Museen – und nicht zuletzt mehr als 800 Tsd. Besucher.

Auch 24 Jahre nach seinem ersten Auftritt ist der „BFF-Förderpreis & Reinhart-Wolf-Preis“ so interessant wie ganz zu Anfang, denn sein Prinzip ist zeitlos: die besten Hochschul-Abschlussarbeiten im Bereich Fotografie zu versammeln. Das meint auch Andrea Gothe, Mitglied der Jury und Photodirector beim ‚stern‘: „Diese Art Nachwuchsförderung kennt nur Gewinner: das Publikum sieht erstklassige Fotografie; die jungen Fotografinnen und Fotografen kommen in den Genuss eines Karriereanschubs sondergleichen und die Bildredaktionen und das Artbuying bemerken Top-Talente, die sonst vielleicht nie entdeckt würden.“ Denn nirgends wird Fotografie so intensiv, professionell und innovativ betrieben wie in den Abschlussarbeiten profilierter Hochschulen. Kein lauwarmer Massengeschmack, kein marktgängiges Larifari, sondern freie Entfaltung aller fotografischen Möglichkeiten.

Der BFF-Förderpreis & Reinhart-Wolf-Preis gilt heute als wichtiger Seismograph für aktuelle Strömungen in der Fotografie, und wer wissen will, wie die kommende Profi-Generation fotografiert, der sollte sich auch die Ausstellung mit den prämierten Arbeiten der fünf Preisträger anschauen – etwas Vergleichbares ist so bald nirgends zu finden.

Infos zu den Preisträgern auf der Webseite des BFF

Quelle: BFF